Marquardschule / Fulda

Schulchronik

Brandschutzerziehung an der Marquardschule

Da der Umgang mit offenem Feuer im Alltag immer mehr verschwindet, wurde im Februar 2018 eine Feuerwehr-AG an der Marquardschule ins Leben gerufen. Unter der Leitung von Melanie Medler und Stefan Baumbach von der Feuerwehr Fulda lernen die sieben Mädchen und acht Jungen seitdem jeden Montag für zwei Schulstunden den Umgang mit Feuer und alles was dazugehört.

 

Innerhalb einer Kooperation zwischen Schule und Stadt wurde so das Angebot der Nachmittagsbetreuung um eine AG erweitert, die nicht nur Inhalte zum Thema Brandschutz vermittelt, sondern auch eine ganze Menge Spaß macht. Die Nachfrage war hoch, die Anfragen gingen über die 15 vorhandenen Plätze hinaus. Finanzielle Unterstützung leisten neben der Schule auch die Stadt Fulda und das Land Hessen.

 

Für die Dritt- und Viertklässler steht ein vielseitiges Programm mit jeder Menge praktische Übungen auf der Tagesordnung. Wie wird ein Mülleimerbrand gelöscht, wie werden Verletzte vom Unfallort transportiert und welche Werkzeuge und Geräte müssen überhaupt in einem Löschfahrzeug vorhanden sein? Auf diese Fragen geben Melanie Medler und Stefan Baumbach, die auch bei der Feuerwehr Fulda für die Brandschutzerziehung zuständig sind, eine Antwort. Neben dem Kennenlernen des Löschfahrzeugs wurde bereits eine Alarmprobe absolviert und die Atemschutzübungsanlage der Feuerwache Fulda-Nord durchlaufen, die für jedes Feuerwehrmitglied einmal im Jahr Pflicht ist. Hier mussten sie im Dunkeln durch Klappen, Rohre und Türen kriechen, die ohne die Hilfe eines Anderen nur schwierig zu bewältigen sind. Im Vordergrund der AG stehen Brandschutzerziehung und der Umgang mit Feuer. Dazu kommen verschiedene Maßnahmen zum Teambuilding und zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, denn die Grundschüler sollen im spielerischen Miteinander lernen und erleben wie viel Freude es macht im Team zu agieren. Gemeinsam sollen sie Fähigkeiten aus eigenem Interesse und Verantwortung heraus entwickeln, um zielgerichtet Handeln zu können.

Nicht zuletzt soll Begeisterung für das Ehrenamt und die Feuerwehr geweckt werden, die eine wichtige gesellschaftliche Funktion einnimmt. Der Eintritt in die Jugendfeuerwehr ist erst ab zehn Jahren möglich. Schulleiter Christoph Schulte weiß: „In diesem Alter sind Kinder oft bereits in anderen Vereinen eingebunden.“ Auch hier soll das Projekt ansetzen und Jüngeren die Möglichkeit geben in die Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehr hinein zu schnuppern. Außerhalb des Schulbetriebs besteht darüber hinaus für Kinder ab sechs Jahren die Möglichkeit in einer Kinderfeuerwehr frühzeitig die Freiwillige Feuerwehr kennenzulernen und von klein auf wichtige Sozialkompetenzen zu erwerben.

 

Bei den Kindern ist die Resonanz positiv. Mit viel Neugier und guter Stimmung sind Sie bei der Sache und nehmen ganz nebenbei wertvolle Erfahrungen mit.

 

 

Einschulung unserer neuen Schulanfänger 2017

 

Am 16.08.2017 begrüßte  Herr Schulte 28 neue  Erstklässler in einem feierlichen Rahmen in der Turnhalle  der Marquardschule.

Er wünschte den Schülerinnen und Schülern sowie den Klassenlehrerinnen Frau Schurian und Frau Kowalski einen schönen Start und eine spannende und erfolgreiche Schulzeit in der Marquardschule.

Lesezeit in der Marquardschule

 

Im Rahmen des Projektes „Leseland Hessen“ kamen die  Schülerinnen des 1. und 2. Schuljahres der Marquardschule am 28.09.2017  in den Genuss einer Autorenlesung mit Sascha Gutzeit.

Herr Gutzeit hat aus seinem Buch „Detektivspinne Luise - Spuk im Schnee“ vorgelesen. Da das Buch noch gar nicht veröffentlicht ist, war es auch eine Premiere für den Autor. Entsprechend aufgeregt waren er und die Kinder.

Besonders toll war die musikalische Untermalung mit der Gitarre durch Herrn Gutzeit. Am Ende der Autorenlesung haben alle Kinder begeistert den Song der Detektivspinne mitgesungen.

Vielen Dank an Frau Sporer von der Stadt Fulda, die die Autorenlesung für die Grundschule organisiert.

 

 

Bambini-Mobil des HFV besuchte die Marquardschule in Fulda

 

Das Bambini-Mobil des Hessischen Fußball-Verband e.V. besuchte am Dienstag, 28. November 2017 die Marquardschule in Fulda.

Die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse stellten jeweils in 90 Minuten an den verschiedensten Stationen Geschicklichkeit sowie Talent unter Beweis. Dabei hatten die Kinder offensichtlich sehr viel Spaß. Im Vorfeld hatten engagierte Helfer gemeinsam mit Moritz Allmeroth, der das Bambini-Mobil beim Hessischen Fußball-Verband e.V. betreut, die Stationen aufgebaut. Pünktlich gegen 8.15 Uhr startete das Programm in der Sporthalle an der Grundschule. Zum Aufwärmen bereisten die Kinder in einer Fangspielweltreise unterschiedliche Kontinente und Länder der Welt. Im Anschluss erfolgten verschiedene Übungen mit dem Fallschirmtuch, welche den Kindern immer viel Spaß bereiten.

In der zweiten Hälfte des Programms konnten die Kinder sich an verschiedenen Stationen der Abenteuerlandschaft ausprobieren. Ob Rutsche, Wippe oder Balancierparcours: hier war für alle etwas dabei. Eine Torwand und ein Fußballfeld durften natürlich auch nicht fehlen. Nach 1 ½ Stunden konnten viele Kinder gar nicht fassen, wie schnell die Zeit vergehen kann. Erschöpft aber glücklich verließen die Kinder die Halle.

 

 

Aufgepasst mit ADACUS!!!

 

Am Dienstag, den 18.09.2018 fand für die Klassen 1a und 1b in der Turnhalle der Marquardschule ein Verkehrssicherheitstraining mit Adacus statt. Spielerich wurden den jungen Verkehrsteilnehmern wichtige Sicherheitsaspekte vermittelt und an ihre Rolle als Fußgänger herangeführt.